Essay

von einer Tagung der Päpstlichen Akademie der Wissenschaften, Februar 2005