Abtreibung nur Frauensache?

Informationen für Schüler und Jugendliche zum Thema Abtreibung

Die Verantwortung tragen beide:  Mann und Frau An der Zeugung eines Kindes sind immer Frau und Mann beteiligt. Parolen wie

"Ob Kinder oder keine, entscheiden wir alleine!"

und "Mein Bauch gehört mir!"

sind hier völlig fehl am Platze. Somit kann keine Frau und kann kein Mann sagen: "Ich entscheide allein!""Das ist nicht meine Sache!" 


Emanzipation     

  • darf nicht auf Kosten Schwächerer erkämpft werden!
  • nicht auf Kosten von Frauen!
  • nicht auf Kosten von Kindern!
     
  • "Ein Land, das seine Kinder abtreibt, treibt auch seine Gesellschaft ab. Die Geschichte hat gezeigt, dass so sicher, wie die Nacht dem Tag folgt, Euthanasie und nachgeburtliche Kindestötung der Abtreibung folgen." (Patty McKinny, Vizepräsidentin der amerikanischen Pro Life-Gruppe WEBA = Frauen, ausgebeutet durch Abtreibung)

Wir fordern:      

  • gleiches Recht für Frauen und Männer
  • für Nichtbehinderte und Behinderte
  • Geborene und Nichtgeborene 

 


 

Tagebuch eines Ungeboren:

   

 

Embryo - 7 Wochen alt

 

 

 

 

 

Embryo - 12 Wochen alt

Empfängnis - Ein neuer Mensch entsteht bei der Vereinigung der mütterlichen Eizelle und der väterlichen Samenzelle.

Die erste Woche - Von Flimmerhärchen im Eileiter transportiert, wandert der junge Mensch seinem Zuhause für die nächsten neun Monate, der Gebärmutter, entgegen. Die Mutter weiß noch nicht, dass sie ein Baby erwartet, doch das Baby ist voll aktiv.

Die dritte Woche - Das Zentralnervensystem entwickelt sich und um den 21. Tag beginnt das winzige Herz regelmäßig zu schlagen. Das Kind ist nun 1,8 mm groß.

Die vierte Woche - Das Baby ist 4 bis 5 mm groß. Es entwickeln sich u.a. Lunge, Galle und Nieren. Die Arme und Beine wachsen, sie enthalten bereits Nerven.

Die sechste Woche - Jetzt sind fast alle Organe gebildet. Das Skelett ist in Knorpeln vorhanden. Das Baby beginnt zu greifen und zu lernen.

Die achte Woche - Das Kind, erst 4 cm groß, macht Atembewegungen und kann schon schlucken. Alle Organe und Gliedmaßen sind ausgebildet, das Baby muss nur noch wachsen.

Die neunte Woche - Das Baby lernt Daumenlutschen.

Die zehnte Woche - Das Baby ist 6 cm groß, 60.000 mal so groß wie zu Beginn seines Lebens.

Die zwölfte Woche - Das Baby ist 45 Gramm schwer und ca. 9 cm groß. Die Bedrohung des Lebens durch Abtreibung ist jedoch nach der aktuellen Fassung des § 218 StGB erst mit Einsetzen der Geburtswehen überstanden. Das Tötungstabu ist somit durchbrochen.

  

Was tun, wenn das Gewissen schreit?

Unser Rat:

  • Wenn Sie persönlich - oder jemand aus Ihrem Bekanntenkreis - durch eine Abtreibung schuldig geworden sind, gibt es nur eine Möglichkeit, mit der Frage der Schuld fertig zu werden: Der Friede mit Gott!

  • Denn Gott ist Herr über Leben und Tod! Vor Ihm gibt es keinen Grund zum Töten. Freilich wird niemand die Tötung des Kindes je vergessen. Gott aber vergibt die Schuld bei echter Reue und Bekenntnis!

  • Wir wollen niemanden verurteilen. Es ist jedoch wichtig, über das Wesen der Abtreibung zu informieren, um Leben zu retten und den Betroffenen Seelenqualen und körperliche Schädigungen zu ersparen.

  • Hunderttausende Männer, Frauen, Familien, Politiker, Ärzte und Berater wurden bereits schuldig. Wie lange soll das "Morden in Massen" noch weitergehen?


Bitte helfen Sie uns im Kampf gegen die Tötung ungeborener Kinder!