Sterbehilfe  >  Was ist Euthanasie

Was ist Euthanasie

Was versteht man unter Sterbehilfe/Euthanasie?

Bei der Abtreibungstötung sprach und spricht man von „Abbruch", „Schwangerschaftsabbruch", oder gar von „Schwangerschaftsunterbrechung", von „werdendem Leben" etc.


Bei der Euthanasie spricht man, weil der Begriff „besetzt" ist, von:

  • Sterbehilfe - Freitod - Erlösungstod - Gnadentod - Sanfter Tod - Schmerzfreier Tod - Mitleidstötung - Humanes Sterben - Leidhilfe - Töten aus Barmherzigkeit - Beihilfe zum Freitod - Leidminderung - Töten auf Verlangen - Abbruch von Behandlung - Nichtaufnahme von Behandlung - Verkürzung des Lebens - Grenzen der Behandlungspflicht - „Sozialverträglichem Frühableben" - Liegenlassen - Passive Euthanasie etc.

und das Ganze läuft dann natürlich, wie bei der Abtreibungstötung, immer unter dem sog. „Selbstbestimmungsrecht".


 

Eltern sollten ihre Kinder durch den Morgen tragen 

Kinder sollten ihre Eltern durch den
Abend tragen
JA zum LEBEN! Nein zur Euthanasie!

 


 

Lesen Sie gern dazu:

 


zurück zur Themenübersicht "Sterbehilfe"